1. Theorie

Mindestunterricht:
Der Rahmenplan für den theoretischen Unterricht gliedert sich in einen allgemeinen Teil und einen klassenspezifischen Teil. Der Umfang des allgemeinen Teils (Grundstoff) beträgt mindestens zwölf Doppelstunden. Besitzt der Fahrschüler bereits eine Fahrerlaubnis, so beträgt der Umfang mindestens sechs Doppelstunden.

Der Umfang des klassenspezifischen Teils (Zusatzstoff) beträgt:
- Klasse A/A2/A1: 4 Doppelstunden
- Klasse B/BE: 2 Doppelstunden
- Klasse AM: 2 Doppelstunden

Theoretische Prüfung:
Nach besuchtem Unterricht darf frühestens drei Monate vor Erreichen des Mindestalters die theoretische Prüfung abgelegt werden.

Prüfungsort:
Die Theorie-Prüfung findet beim TÜV Ravensburg, in der Parkstraße 52, statt.

Prüfungszeiten:
In der Regel am Dienstag. Die Anmeldung zur theoretischen Prüfung sollte mind. 10 Tage vorher in der Fahrschule erfolgen.

2. Praxis  

Mit den praktischen Fahrstunden kann schon vor der theoretischen Prüfung begonnen werden.

Für alle Klassen (außer AM und T) sind Sonderfahrten vorgeschrieben:
- 5 Überland - 4 Autobahn - 3 Dämmerung
Die Anzahl der gesamten Fahrstunden richtet sich nach persönlichen Vorrausetzungen und ergibt sich aus Talent, Regelmäßigkeit und Engagement.

Die Ausbildung kann schon bis zu einem halben Jahr vor Erreichen des Mindestalters begonnen werden. Die praktische Prüfung darf erst nach Bestehen der theoretischen Prüfung und frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters durchgeführt werden.

Die praktische Prüfung muss innerhalb von 12 Monaten nach Bestehen der theoretischen Prüfung abgelegt werden!

Die Prüfungsdauer beträgt mindestens bei:

Klasse A/A2: 60 min. - Klasse AM: 45 min. - Klasse A1: 45 min. - Klasse B: 45 min. - Klasse BE: 45 min.

Prüfungsort: 
Die praktische Prüfungen findet in Bad Waldsee statt.